“Glück-Geheimnis eines Gefühls”

Was lehrt uns die Gelassenheit eines armen chinesischen Bauern? Was macht eine verzweifelte New Yorkerin in den besten Jahren ohne Mann und wie aktuell sind die Gedanken einer französischen Philosophin aus dem 18. Jahrhundert? Mit verschiedenen literarischen Textsorten nähern wir uns möglichen Facetten des “Glücks”.
Lakonisch, ironisch, besinnlich und ein wenig weise, versuchen wir im Laufe des Abends dem Glück näher zu kommen und lassen durch die Literatur auch die Frage klären, wie man so etwas wie Glück überhaupt erkennt!
Hinweise und mögliche Antworten geben dabei deutsche Kurzgeschichten, Nelson Mandelas Lieblingsmärchen und asiatische Legenden. Eine “Rede vom Glück” ist hierbei Leitfaden und weitere Inspirationsquelle. Im Anschluß an die Lesung ist bei Sekt und Snack Gelegenheit für einen Austausch mit dem Publikum, getreu nach Albert Schweizer:
“Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.”