Authentisches Sprechen

In den Medien ist zur Zeit das “authentische Sprechen” aktuell: Ob für den Morning-Show-Moderator bei einem jungen Publikum oder den Kultur-Journalisten in einem Informationsprogramm. In seinem Arbeitsalltag ist der Moderator gefordert, im schnellen Wechsel alle möglichen Themen zu präsentieren, unabhängig davon, ob er hierzu einen persönlichen Bezug hat oder nicht. In einigen Zusammenhängen gelingt es dem Sprecher leicht, die Moderationen stimmig rüberzubringen. Bei manchen Themen oder Zusammenhängen, fällt der Zugang und damit der unangestrengte, natürliche Ton schwerer.

Authentisches Sprechen
Es gibt in der Forschung verschiedene Sichtweisen für “Authentizität”. Hier wird darunter verstanden, dass der Moderator verschiedene Möglichkeiten der Gestaltung zur Verfügung hat und sich je nach Situation und Thema bewusst für seine Sprechvariante entscheidet.
Der Moderator spricht also nicht einfach drauf los, sondern setzt seine sprecherischen Mittel gezielt und bewusst ein, um seine Aussage zu verstärken. Diese reflektierte “Wahl” ist Voraussetzung für seinen authentischen Ausdruck.

Wie es dem Sprecher trotzdem gelingen kann, diese verschiedene Themen und Aussagen
angemessen zu präsentieren, ist Ziel dieses Trainings. Ausgangspunkt für einen souveränen, professionellen und gleichzeitig lebendigen Ton ist, dass der Moderator eine Haltung und Einstellung entwickelt. Wie diese entwickelt werden kann, entdecken Sie bei verschiedenen Übungen.

Mögliche Trainingsinhalte:

  • Stimme, Sprechen, Wirkung
  • Wege zum authentischen Ausdruck
  • Die Haltung
  • Persönlichkeitsfacetten nutzen
  • Sprechdenken
  • Moderieren und Feedback